BELGIEN 2012

Prunkvoller Verfall

Wohlstand spiegelt sich oft im Lebensstil wieder. Doch schwindende Bausubstanz, finanzielle Engpässe und unglückliche Todesfälle lassen die einst pompösen Prachtbauten vereinsamen. Als einzigartige Zeitkapseln beherbergen sie oft noch wahre Schätze. Die Begünstigten der Stunde errichten sich selbst ihre eigenen Denkmäler in Form von Villen und Schlössern, um als Burgherren über den weniger wohlhabenden zu tronen. Doch auch Wohlstand ist vergänglich.

Sie sind genau vor unserer Haustür – prächtige Villen und Herrenhäuser, die ein stilles Dasein fristen. Schon lange kümmert sich niemand mehr um die alten Gemäuer, die als verfallende Monumente einer besseren Zeit immer noch aufrecht stehen. Aber wie lange noch?

Langsam holt sich die Natur die Häuser, Villen und Schlösser, die einst die Reichen und Schönen beherbergten wieder. Manche dieser manchmal märchenhaften, manchmal surrealen Prachtbauten sind bereits von jeder Landkarte getilgt. Überwuchert von Ranken, umwachsen von Wäldern oder verschwunden in den einst ausladenden Parklandschaften. Heute erzählen nur noch verstaubte Artefakte und zurückgelassene Habseligkeiten von dem einstigen Wohlstand.

 

Bilder im Shop ansehen